Formula 1 Heineken Grande Prémio De Portugal 2020
portugal
portugal
Berichte
Ergebnisse
Presse
Bilder
Statistiken
Rennen
Qualifying
Freitagstraining
Lewis Hamilton gewinnt den Portugal Grand Prix
Mit einem cleveren Reifenmanagement sicherte sich Lewis Hamilton den Sieg auf dem Autódromo International do Algarve in Portugal. Aufgrund der Corona Pandemie wurden viele Rennen abgesagt und die FIA suchte Ausweichstrecken für die Fprmel1 Saison 2020. Unter Anderem entschieden sich die Funktionäre für die Stecke in Portimao für das Zwölfte Rennen der Saison. Eine Premiere für die 2008 errichtete Rennstrecke, auf denen bisher nur vereinzelte Formel1 Teams Tests absolviert hatten. Die Premiere war mit einem interessanten Rennen und einer sehr schönen Rennstrecke mehr als gelungen. Hinter dem Premiere – Sieger Hamilton wurde Mercedes Teamkollege Valtteri Bottas Zweiter vor Max Verstappen im Red Bull und Charles Leclerc im Ferrari. Mit einer fabelhaften Leistung wurde AlphaTauri Pilot Pierre Gasly Fünfter vor Carlos Sainz (McLaren), Sergio Perez (Racing Point) und den beiden Renault Piloten Esteban Ocon und Daniel Ricciardo. Sebastian Vettel (Ferrari) konnte sich gerade noch so in die erste Punkteliste der Strecke mit Position Zehn eintragen. Mit Position Elf verpasste Kimi Räikkönen im Alfa nur knapp die Punkteränge. Zwölfter wurde Alexander Albon im Red Bull vor Lando Norris (McLaren) und George Russell im Williams. Dahinter Antonio Giovinazzi (Alfa), die beiden Haas Piloten Kevin Magnussen und Romain Grosjean, Nicholas Latifi (Williams) und Daniil Kvyat, der als Neunzehnte und Letzter über die Ziellinie kam. Lance Stroll stellte seinen Racing Point in der 52. Runde in der Box ab.

Für die zwanzig Piloten war es eine neue Erfahrung, auf der Strecke in Portugal ein Rennen abhalten zu dürfen. Mit vielen steile Bergauf und Bergab – Passagen und einem sehr rutschigen Asphalt war die Strecke eine große Herausforderung. Hinzu kamen noch die Track Limits in den Kurven 1, 4 und 16., die gerade in den Trainings ständig nicht eingehalten wurden. Eine weitere Herausforderung war der Start, da dieser bisher nur im Simulator getestet werden konnte. Hinzu kam auch noch ein leichter Nieselregen, der die Strecke zusätzlich in den ersten Runden rutschig machte.

Der Start
Hamilton, der von der Poleposition mit den gelben, Medium Reifen, wie auch Teamkollege Bottas und Charles Leclerc startete, konnte seine Position vorerst halten. Dahinter hatte Bottas mit der dreckigen Seite der Startaufstellung Probleme und wurde in der ersten Kurve von Max Verstappen überholt. Doch Bottas konterte in der nächsten Kurve und holte sich Platz Zwei wieder zurück. IM Windschatten von Bottas hin Sergio Perez, der ebenfalls an den Niederländer vorbei wollte. Dabei kollidierten Verstappen und Perez. Der Mexikaner drehte sich und musste sich weiter hinten wieder in den Verkehr einfädeln. Mit einem defekten Frontflügel musste Perez in der ersten Runde an die Box, während Verstappen ohne Schaden am Red Bull weiter fahren konnte. Einen sehr guten Start hatte auch Kimi Räikkönen, der im Alfa von Startposition Sechszehn nach nur einer Runde auf Position Sieben vor fuhr und einer Runde später sogar auf Platz Sechs lag. Noch erfolgreicher startete Carlos Sainz Jr., der von Position Sieben startete und nach nur einer Runde sich auf Position Zwei vor kämpfte. Zwischenzeitlich schnappte sich Bottas doch seinen Teamkollegen Lewis Hamilton, der dann von Sainz überholt wurde. Nur eine Runde später schnappte sich Sainz sogar Bottas und übernahm überraschend die Führung. Grund für diese kurzfristigen Überlegenheit des McLaren Piloten war die Reifenwahl. Während Sainz mit den roten Reifen bei leichtem Nieselregen besser zurecht kam, hatten die beiden Mercedes Piloten Probleme mit der härteren Mischung. Doch in der Sechsten Runde war der Spuk vorbei und Bottas schnappte sich wieder den Spanier und übernahm die Führung. In den darauffolgenden Runden wurde er nach hinten bis auf Position Sechs durchgereicht, bis er in der 26. Runde die weicheren Reifen gegen härtere austauschte.

Der weitere Verlauf
Valtteri Bottas dominierte zeitweise das Geschehen und nahm seinem Teamkollegen Lewis Hamilton Runde für Runde einige Zehntel Sekunden ab. Doch dann bekam der Finne die Quittung für seine aggressive Fahrweise. Seine Reifen machten Probleme und Hamilton schloss wieder auf Bottas auf. In der 20. Runde musste sich dann Bottas geschlagen geben und Hamilton, der vorher seine Reifen geschont hatte, vorbei lassen. Hamilton ließ nichts mehr anbrennen und auch ein Krampf am Bein konnte Hamilton am Ende des Rennens nicht mehr stoppen.

Hamilton bricht Schumacher Rekord
Mit nun 92 Siegen brach Lewis Hamilton den Rekord von Michael Schumacher und führt nun die Liste der Fahrer mit den meisten Rennsiegen an. In den 262 Rennen seit 2007 konnte Hamilton 92 mal als Erster über die Ziellinie fahren und dabei 3687 Punkte hamstern. 97 Polepositions und 6 WM Titel stehen ebenfalls auf seinem Konto und es werden sicher noch welche hinzu kommen.