Formula 1 Etihad Airways Abu Dhabi Grand Prix 2020
Yas Marina Circuit
abu dhabi
abu dhabi
Berichte
Ergebnisse
Presse
Bilder
Statistiken
Rennen
Qualifying
Freitagstraining
Max Verstappen gewinnt Saisonfinale in Abu Dhabi
Beim Saisonfinale 2020 in Abu Dhabi holte sich Red Bull Pilot Max Verstappen, der das Rennen von Beginn an dominierte, seinen zweiten Grand Prix Sieg der Saison. Zweiter wurde Valtteri Bottas im Mercedes vor Teamkollege Lewis Hamilton. Vierter wurde Alexander Albon vor den beiden McLaren Piloten Lando Norris und Carlos Sainz Jr. Somit schaffte McLaren noch den Sprung auf Position Drei in der Teamwertung. Daniel Ricciardo wurde im Renault Siebter und holte sich auch den Extra WM Punkt für die Bestzeit. Pierre Gasly wurde im AlphaTauri Achter vor Esteban Ocon im Renualt, der in der letzten Runde noch Lance Stroll im Racing Point überholten konnte. Daniil Kvyat verpasste die Punkteränge und wurde am Ende Elfter vor Kimi Räikkönen im Alfa und den beiden Ferrari Piloten Charles Leclerc und Sebastian Vettel. George Russell, der nach seinem Ausflug bei Mercedes beim letzten Rennen wieder im Williams saß, wurde Fünfzehnter. Letzte Woche noch die Bestzeit auf die Strecke gezaubert, landete er in der Wertung auf den letzten Platz. Antonio Giovinazzi wurde im zweiten Alfa Sechzehnter vor Nicholas Latifi (Williams) und den beiden Haas Piloten Kevin Magnussen und Pietro Fittipaldi. Sergio Pérez, der Sieger des letzten Rennens, schied in der Neunten Runde nach einem Motorschaden frühzeitig aus.

Das letzte Rennen der Saison 2020 endete recht unspektakulär, mit wenigen spannende Zweikämpfe und einem Sieger, der vom Start weg in Führung lag. Auch Platz zwei und drei waren das ganze Rennen lang konstant. Nach den vorherigen sechzehn spannenden und interessanten Rennen fehlte dem Saisonfinale an Würze. Einzig die Position in der Team – WM ließen ein wenig Spannung aufkommen. McLaren konnte mit ihren Piloten Carlos Sainz Jr. und Lando Norris den dritten Platz erobern und Racing Point hinter sich lassen. Dies aber nur, weil Racing Point 15 WM Punkte abgezogen bekamen, weil ihr Fahrzeuge zu sehr dem Mercedes von 2019 glichen. Ansonsten gab es noch viele Abschiede im Fahrerfeld. Lewis Hamilton hat immer noch nicht bei Mercedes unterschrieben, wird dieses aber sicherlich in den nächsten Tagen nachholen. Ob Alexander Albon im nächsten Jahr noch im Red Bull sitzen wird, ist auch noch nicht sicher. Sergio Pérez, der mit einem Auge nach dem möglichen freien Platz bei Red Bull schielt, musste Racing Point verlassen. Ein Team, welches im nächsten Jahr auch nicht mehr geben wird. In 2021 wird das Team unter dem Namen Aston Martin an den Start gehen. Neben Lance Stroll wird Sebastian Vettel im Cockpit sitzen, der sein letzten Rennen bei Ferrari bestritt. Für Daniil Kvyat könnte das auch das letzte Rennen gewesen sein. Während Teamkollege Pierre Gasly für nächstes Jahr einen Platz bei den Red Bull Ableger hat, ist der zweiten Platz noch nicht bestätigt. Daniel Ricciardo beendete seine Karriere bei Renault und wird im nächsten Jahr im McLaren neben Lando Norris sitzen. Carlos Sainz wechselt von McLaren zu Ferrari. Die Haas Piloten Kevin Magnussen und Romain Grosjean, sowie der Ersatzfahrer Pietro Fittipaldi werden im nächsten Jahr wohl auch nicht mehr am Renngeschehen teilnehmen. Möglich, das Fittipaldi noch mal eine Chance bekommen wird und als Testfahrer bei Haas bleibt.
Freuen wir uns auf eine schöne neue Saison im März 2021.
Bis bald, bleibt gesund
Euer Stephan